Wiederbespannung ehemaliger Weiherstandorte

Veröffentlicht am 06.02.2015 in Kreistagsfraktion

Die SPD- Fraktion hat zur Sitzung des Kreistages am 11.12.2014  folgenden Antrag eingebracht:

Die Bemühungen im Rahmen des Programms "Sanierung oberschwäbischer Seen und Weiher"neben der Sanierung von Gewässern auch mögliche Wiederbespannungen ehemaliger Weiherstandorte vorzunehmen, sollen so konkretisiert werden, dass eine Prioritätenliste mit geschätzten Kosten für einige Projekte vorliegt. Auf dieser Basis soll dann nach Finanzierungsmöglichkeiten für ein oder mehrere Vorhaben gesucht werden.

(Mittel aus Stiftungen, Vereinen, öffentlichen Haushalten)                           

Begründung:

Nach Auskunft der Fachleute von PRO-REGIO hat es bereits etliche Bemühungen gegeben, ehemalige Gewässer wieder neu einzurichten. Auch eine mögliche Projektliste ist für einige Bereiche erarbeitet worden. Da Weiher eine besonders wichtige Bedeutung zum Erhalt und Schutz der Biodiversität haben, sollten diese Ansätze wieder verstärkt aufgenomrrien und auf ihre mögliche Haushaltsbedeutung konkretisiert werden.