Boulen um die Gunst der Wählerinnen und Wähler

Veröffentlicht am 06.08.2017 in Ortsverein

Ortsvereinsvorsitzender Manfred Ströhm und Bundestagskandidatin Heike Engelhardt gratulierten dem glücklichen Siegerteam

„Heute boulen wir um die Gunst der Wähler“. Mit launigen Worten eröffneten Manfred Ströhm und seine Stellvertreterin Heike Engelhardt das erste Boule-Turnier des SPD-Ortsvereins im Ravensburger Hirschgraben. Sieben Teams legten und schossen die silbrigen Kugeln mit mehr oder weniger großem Geschick in Richtung des so genannten „Schweinchens“ oder auch der gegnerischen Kugeln.

Bestens angeleitet und betreut wurden die Hobbyspielerinnen und Anfänger von Meinhard Amann vom Ravensburger Boule-Club Terra Libre. Nach vier Stunden stand das Siegerteam „die Stemmers“ fest. Den dreien winkt eine parlamentarische Berlinfahrt in der kommenden Legislaturperiode. „Wir wollten doch nur Boule spielen, wir sind wirklich keine Profis, wir spielen in keinem Verein und in keiner Liga“, zeigte sich Ralph Stemmer überrascht vom Sieg. Die weniger Glückreichen bekamen zur Stärkung eine „Gockeler-Wurst“ für soziale Zwecke. Heike Engelhardt erklärte, auf dem Biohof Halder in Hoßkirch werden männliche Küken nicht geschreddert sondern dürfen ein glückliches und artgerechtes Hähnchenleben führen. Bis aus ihnen zu Gunsten der Diakonie die so genannte „Gockeler-Wurst“ - eine Erfindung von Diakon Gerd Gunßer übrigens - hergestellt wird. SPD-Mann Gunßer sagte: „Aus dem Erlös können wir täglich bedürftige Menschen mit hochwertigen Lebensmitteln ernähren.“ Die gute Stimmung beim Turnier und der Zuspruch sind dem Ortsverein übrigens ein Ansporn, dieses Turnier künftig jährlich ins Sommerprogramm aufzunehmen. „Die Stemmers“ haben ihr Kommen bereits zugesagt: „Titelverteidigung ist Ehrensache!“